Darum investiert Krawattenlos in Dividenden-Aktien

In Dividendenstrategie by FrederikHinterlasse ein Kommentar

Warum Dividenden-Aktien

Es freut uns, dass auch Du dich für das Investieren in Dividenden-Aktien interessierst. Aus unserer Erfahrung können wir Dir versichern, eine Investition in Dividenden-Aktien ist genau das Richtige, wenn es um einen nachhaltigen Vermögensaufbau geht. Wir vom Team Krawattenlos sind Vollblutinvestoren und Experten rund um das Thema Dividendenstrategie. Warum Dividenden-Aktien unsere bevorzugte Anlageklasse sind und wie wir überhaupt auf das Thema Dividenden-Aktien gekommen sind, erfährst Du in diesem und weiteren Beiträgen auf unserem Blog.

Unser erster Kontakt mit Dividenden-Aktien

Bereits in jungen Jahren hatten wir den ersten Kontakt mit Dividenden-Aktien. Über das Mitarbeiter Beteiligungsprogramm unseres Arbeitgebers, konnten wir Jahr für Jahr Teile unseres Jahresbonus in Cash oder in Form von Aktien auszahlen lassen. Wir entschieden uns immer für die Auszahlung in Aktien. Diese hatten eine Haltefrist von 10 Jahren. Wurde die Haltefrist eingehalten, so gab es für jede gekaufte Aktie eine halbe Incentive Aktie on Top. Aus gekauften 100 Aktien wurden nach 10 Jahren also 150 Aktien. Die Haltedauer wurde uns nicht nur mit Incentive Aktien versüßt, sondern auch mit jährlich steigenden Dividenden. Der Verzicht auf Cash wurde also mit Kurssteigerungen, Dividendenzahlungen und Incentive Aktien belohnt. Durch die Wahl der Aktien hat sich unser Bonus über eine Haltedauer von 10 Jahren nicht selten mehr als verdoppelt oder gar verdreifacht.

Aufgrund seiner aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik, ist die BASF Aktie seit Jahren ein beliebtes Investment unter Dividenden-Investoren.Die BASF Aktie überzeugt seit Jahren mit seiner aktionärsfreundlichen Dividendenpolitik.Dividenden Chart Pro +: Dividendenentwicklung der BASF SE seit 2010

Bietet Dein Arbeitgeber auch ein Aktien-Beteiligungsprogramm an? Falls ja, prüfe doch mal ob sich eine Teilnahme für dich lohnen kann!

Aktienvermögen arbeitet 24/7

Relativ schnell hatten wir also verstanden, dass eine Investition in Aktien einen vielfachen Return bringen kann. Die Dividenden stiegen von Jahr zu Jahr, unser Gehalt, abgesehen von Gehaltsbandwechseln, nur leicht über Inflation. Investiertes Kapital in Sachanlagen arbeitet 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Wir als Menschen sind hingegen auf 5 Tage die Woche und 8 bis 10 Stunden limitiert. Die positive Erfahrung mit dem Mitarbeiter Beteiligungsprogramm hat uns darin bestärkt, uns intensiver mit dem Thema Vermögensaufbau mit Dividenden-Aktien auseinanderzusetzen.

Krawattenlos Filmtipp: „Money never sleeps“, so lautet der Film von Oliver Stone aus dem Jahr 2010. Mach es wie Gordon Gekko und lass auch Du Dein Geld 24/7 für Dich arbeiten!

Dividenden-Aktien vs. Immobilien

Vermögensaufbau mit Immobilien ist eine gute Alternative oder Ergänzung zu Dividenden-Aktien.

Hohe Immobilien Renditen durch „Fremdkapitalhebel“

Es gibt viele Möglichkeiten des Vermögensaufbaus. Die Klassiker seit Dekaden sind ganz klar die Investition in Immobilien und Aktien. Immobilien kamen für uns bisher nicht in Frage, ausgenommen das Eigenheim, obwohl uns die Macht der Fremdfinanzierung durchaus bewusst ist. Der Hebel des Fremdkapitals auf die Eigenkapitalrendite ist gewaltig, doch erfordern Immobilien immer noch mehr aktiven Aufwand als Aktien. Auch sehen wir das Risiko von Zahlungsausfällen oder Mietnomaden, welches zwar gering, aber nicht ausgeschlossen ist. Wir entschieden uns also für Aktien. Doch auch hier merkten wir, Aktien sind nicht gleich Aktien. Um motiviert zu bleiben benötigen wir einen kontinuierlichen Zahlungsstrom, wie er z.B. bei vermieteten Immobilien anfällt. Somit landeten wir bei der Dividendenstrategie. Richtig angewandt, können Dividendenerträge so gesteuert werden, dass diese wöchentlich, im Extremfall sogar täglich, auf Deinem Konto eingehen.

Wie genau man ein Dividenden-Portfolio aufbauen kann, welches jeden Monat Dividenden abwirft, haben wir hier beschrieben: 7 Kriterien für ein „Jeden Monat Dividende Portfolio“

Mit kleinem Einsatz großes erreichen

Bei Aktien denke viele erstmal an hohe Risiken und einen hohen Kapitaleinsatz. Falsch! Risiken können begrenzt und der Kapitaleinsatz je nach individueller Voraussetzung gewählt werden. Um vom Kapitalmarkt zu profitieren musst Du nicht vermögend sein, oder über ein hohes Einkommen verfügen. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, das gilt insbesondere für die Dividendenstrategie. Ist Dein Ziel fürs Alter privat vorzusorgen, dann ist die 10% Regel genau das Richtige. Mit einer Sparquote von nur 10% Deines Einkommens, lässt sich langfristig großes erreichen! Je höher du allerdings deine Sparquote wählst, je schneller hilft Dir der Zinseszins Deine finanziellen Ziele zu erreichen.
Möchtest Du mit kleinen Beträgen breit investieren, dann könnten ETFs (engl: Exchange Traded Funds) interessant für Dich sein. Hinter dem Kürzel „ETF“ verbergen sich börsengehandelte Indexfonds, mit denen Du günstig und mit nur einem Wertpapier in viele unterschiedliche Aktien gleichzeitig investieren kannst. Alternativ stellen Aktiensparpläne eine gute Möglichkeit dar, mit kleinem Einsatz, eine ordentliche Diversifikation des Portfolios zu erreichen. Krawattenlos verzichtet auf ETFs. Wir bevorzugen die direkte Anlage in günstig bewertete Aktien, mit attraktiver Dividendenrendite und ordentlich Kursgewinnpotential.

Auch wir haben einmal klein angefangen! Heute machen Dividendenerträge einen beachtlichen Anteil unseres monatlichen Einkommens aus.

Investieren in Aktien ist nur was für Profis!

Ja, genau, diese Aussage kennen wir natürlich auch! Und weißt Du was? Diese Aussage ist nichts weiter als Blödsinn! Investieren in Aktien ist im digitalen Zeitalter leicht wie nie. Alles was Du benötigst sind ein online Depot, etwas Geld und Interesse fürs Thema. Nicht mehr, nicht weniger. Doch warum hört und liest man dann so oft wie komplex die Geldanlage in Aktien ist? Klar, diese Leute wollen mit der Angst der Leute Geld verdienen. Ihr Ziel ist es Dir Börsenbriefe, Aktienanalysen oder sonstige Investment-Ideen für teures Geld zu verkaufen. Doch all das benötigst Du nicht, denn am Ende des Tages landen sowieso in jedem Depot immer die gleichen Unternehmen (z.B. Procter & Gamble, Royal Dutch Shell oder Daimler). Um diese Unternehmen zu kaufen benötigt es keinen Börsenbrief oder sonstige Tipps gegen Gebühr! Viel wichtiger ist es zu wissen, ob das Unternehmen gerade teuer oder günstig gehandelt wird. Ist es teuer kaufst Du nicht. Ist es günstig bewertet, dann schlägst Du zu. Wann ein Unternehmen teuer oder günstig ist erklären wir dir hier. Handelst auch Du nach dieser Strategie, dann steht Deinem passiven Einkommen nichts mehr im Wege!

Krawattenlos weiß, Investieren in Aktien ist einfach und nicht nur etwas für Profis! Jeder kann mit der richtigen Strategie vom Aktienmarkt profitieren, auch Du! „Wie einfach es ist in Dividenden-Aktien zu investieren haben wir im Beitrag „Dividendenstrategie nach KISS“ beschrieben.

Dividendenstrategie ist pure Freude

Wer ist der Meinung Vermögensaufbau ist langweilig? Klar, wer bisher nur Sparbuch Zinsen kennt, der möge so denken. Fakt ist, die Dividendenstrategie ist Freude pur! Regelmäßig wird Dir das Leben mit Dividendenerträgen Deiner Lieblingsunternehmen versüßt. Kursgewinne sind das dazugehörige Salz in der Suppe. Doch neben Kursgewinnen gibt es auch Kursverluste, welche Du mit einem Lächeln zur Kenntnis nimmst. Du weißt, Kurse steigen und fallen, das war schon immer so. Wer langfristig die Ruhe bewahrt, wird mit steigenden Kursen und Dividenden belohnt werden.

Was für uns Einkommensinvestoren wirklich wichtig ist, ist ein steigender Cashflow, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Kurskapriolen sind Launen der Märkte, von welchen wir uns nicht irritieren lassen. Wer dieses Prinzip versteht, auf günstig bewertete, dividendenstarke Unternehmen, z.B. Dividendenaristokraten setzt, der wird mit vielen Dividenden und einem Lächeln im Gesicht belohnt 🙂

Warum wir Dividenden lieben, erzählen wir Dir im Beitrag: Wer Dividenden liebt, liebt Krawattenlos

Mach es wie Krawattenlos

Informiere Dich über Dividenden-Aktien auf Finanzblogs (z.B. freaky finance, Investorenausbildung.de) , kaufe dir Bücher und unterhalte dich in sozialen Netzen mit Gleichgesinnten. Entwickle eine Strategie, die zu Dir und Deinen Zielen passt. Beginne dann damit, Schritt für Schritt ein Dividenden-Portfolio aufzubauen, welches Dir monatlich Dividenden garantiert (Gratis Download: Dividenden Kalender). Mit dem ersten Kauf einer Dividenden-Aktie wirst Du bereits in den Genuss eines passiven Zahlungsstroms kommen. Hast Du dann erkannt wie einfach die Dividendenstrategie sein kann, wirst Du nur eines bereuen, nicht schon früher mit Ihr angefangen zu haben. Mit wertvollen Tipps auf unserem Blog und den passenden Investoren-Tools begleiten wir Dich auf Deinem Weg zum erfolgreichen Dividenden-Investor!

Wie Krawattenlos die Dividendenstrategie in der Praxis anwendet, erklären wir Dir im Beitrag „Die Krawattenlos Dividendenstrategie“.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]

Leave a Comment