Dividendenstrategie nach KISS – Keep it simple, stupid

In Dividendenstrategie by FrederikHinterlasse ein Kommentar

Kennst Du schon den Investment-Ansatz „KISS“? Dieser stammt aus dem amerikanischen und steht für „keep it simple, stupid“, was so viel bedeutet wie „mache es so einfach wie möglich“. Gerade beim Investieren ist es wichtig, Dinge nicht unnötig kompliziert und komplex zu gestalten. Eine Dividendenstrategie auf Basis des KISS Ansatzes hilft Dir, langfristig ein Vermögen aufzubauen, nachhaltig und unkompliziert.

Intelligente Menschen mögen es kompliziert

Wer kompiziert denkt, verirrt sich nicht selten! Denke einfach!

Die Idee hinter dem „KISS“ Konzept ist, das insbesondere intelligente Menschen dazu tendieren, Dinge unnötig zu verkomplizieren. Durch einen erhöhten Grad an Komplexität glauben Sie, Fehlerquellen zu beseitigen und so Ihren Investitionserfolg zu erhöhen. Doch mit zunehmender Komplexität steigt eben auch das Fehlerrisiko. Je mehr Variablen ich in meine Investitionsentscheidungen mit einbeziehe, umso mehr Gründe werde ich finden die gegen eine Investition sprechen.

Krawattenlos mag es einfach

Halte es einfach wie Krawattenlos und werde erfolgreich mit der Dividendenstrategie.

Wir vom Team Krawattenlos sind überzeugt, erfolgreich investieren ist nicht kompliziert. Mit nur wenigen Regeln ist jeder in der Lage, ein passives Einkommen und Vermögen mit Dividenden-Aktien aufzubauen. Halte Dich an die folgenden 3 Regeln und einem erfolgreichen Vermögensaufbau steht nichts mehr im Wege.

 

 

  1. Investiere regelmäßig in die rentabelste aller Anlagenklasse: Dividenden-Aktien
  2. Reinvestiere alle Dividendenerträge
  3. Halte Deine Kosten gering

Für uns dreht sich beim Investieren alles um einen passiven Cashflow -> dazu sind Dividenden-Aktien bestens geeignet. Durch das Reinvestieren aller Erträge profitieren wir zusätzlich vom Zinseszins, was über die Jahre wie ein Brandbeschleuniger auf die Vermögensbildung wirkt. Die Kosten halten wir gering, indem wir Kursgewinne nur dann realisieren, wenn Unternehmen anhand ihrer aktuellen Dividendenrendite historisch hoch (Kaufsignal) oder tief (Verkaufssignal) bewertet sind. Wie Du Kauf- und Verkaufssignale anhand der Dividendenrendite erkennst erfährst Du hier: Krawattenlos – Dividendenstrategie

Mit diesem einfachen Ansatz haben wir über die letzten 10 Jahre ein beachtliches Vermögen und passiven Einkommensstrom aufgebaut.

Volatilität ist Dein Freund

Wer sich an die oben beschriebene Herangehensweise hält, der wird künftig in der Volatilität einen Freund und keinen Feind finden. Kurz- bis mittelfristige Kursrückgänge von Qualitätsaktien werden dann als Chance und nicht mehr als Risiko gesehen. Ein satter Kursrückgang eines Qualitätsunternehmens bedeutet beim Kauf eine höhere Einstandsdividendenrendite, was folglich zu einem höheren Cashflow führt.

Der Kursverlust bei 3M führt derzeit zu einer historisch attraktiven Dividendenrendite. Fallende Kurse von Qualitätsunternehmen sind somit ein Glücksfall für Dividenden-Investoren!

Merke: Die Kurse Deiner Aktien können jederzeit fallen oder steigen, mal mehr mal weniger. Das wichtige, egal wie sich die Kurse entwickeln, dein Dividenden Cashflow bleibt weiterhin konstant (vorausgesetzt Kursrückgänge gehen nicht mit Dividendenkürzungen einher).

Kaufe die besten Qualitätsunternehmen zu günstigen Preisen

Je länger Dein Anlagehorizont, umso weniger wichtig ist der Blick auf aktuelle Kennzahlen. Die für uns einzig wichtige Frage vor einem Investment ist die folgende:

„Wird das Unternehmen in der Lage sein, auch nach unserem Ableben erfolgreich im Markt zu agieren?“

Beantworten wir diese Frage mit Ja, dann ist das Unternehmen eine Investition Wert. Solche Unternehmen sind für uns zum Beispiel Procter & Gamble, Novartis, 3M oder Apple. Von diesen Unternehmen sind wir fest überzeugt, dass diese über unseren Tod hinaus noch Geld verdienen werden und Ihre Marktpositionen weiter ausbauen können.

Welches Unternehmen wir dann letztendlich kaufen hängt davon ab, mit welcher aktuellen Rendite es zur historischen Rendite notiert. Anhand der aktuellen und historischen Rendite leiten wir dann Kauf- und Verkaufssignal ab. Die Vorgehensweise haben wir Euch bereits unter Krawattenlos – Dividendenstrategie ausgiebig vorgestellt.

Aktienfinder helfen attraktive Qualitätsunternehmen zu identifizieren

Damit wir nicht den Überblick verlieren screenen wir unsere Aktienkäufe mit dem Dividenden Kalender Pro +, einem Aktien-Screener für Dividenden-Aktien. Mit über 400 internationalen Unternehmen sind wir so immer in der Lage einen attraktiven Wert zu identifizieren. Auch Du solltest Dir einen solchen Aktienfinder zulegen. Am besten ist es immer Du baust Dir einen eigenen, auf Deine Bedürfnisse zugeschnittenen, Aktienfinder im Excel. Das ist nicht schwer und wird Dir helfen Deine Performance deutlich zu steigern! Ist dir das Aufsetzen eines eigenen Aktienfinders zu viel Arbeit, dann kannst Du alternativ einfach unseren Dividenden Kalender Pro + testen. Er wird Dir dabei helfen, immer die besten Dividenden-Aktien in sekundenschnelle zu finden.

Fazit

Erfolgreich in Aktien zu investieren ist nicht kompliziert. Glaube nicht den Aussagen von sogenannten Experten, das Aktien nur etwas für Profis sind. Mit etwas Einarbeitung ins Thema kannst auch Du vom Aktienmarkt profitieren! Finanzblogs und Dividendenstrategie Tools werden Dir helfen, das nötige Knowhow aufzubauen! „Keep it simple, stupid“ und werde auch Du erfolgreicher Aktionär.

Viel Erfolg, Team Krawattenlos

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
[Gesamt: 4 Durchschnitt: 4.3]

Leave a Comment